Projekt // Das erste gemeinsame Projekt wurde beschlossen!

Neuigkeiten, Informationen und Veranstaltungen

Projekt // Das erste gemeinsame Projekt wurde beschlossen!

Projekt // Das erste gemeinsame Projekt wurde beschlossen!

Roman Wolf

Am 23. und 27. 2. trafen sich die Unternehmerinnen und Unternehmer, die VertreterInnen der Stadt Dortmund und das Gebietsmanagement auf Einladung der Lensing Druck GmbH & Co.KG und Caterpillar Global Mining HMS GmbH zur Diskussion und Festlegung des ersten gemeinsamen Projektes im Gewerbegebiet Dorstfeld West.

Für das erste gemeinsame, überbetriebliche Kooperationsprojekt hatte der Gebietsmanager gute Vorschläge mitgebracht - alle nach dem Motto "Kooperation lohnt sich!":

Projekt 1: Gemeinsam Grünen Strom bestellen
Projekt 2: Heizungsoptimierung gemeinsam organisieren
Projekt 3: Aufbau einer interaktiven Karte für das Gewerbegebiet

Erstes Projekt │In beiden Workshops sprachen sich übereinstimmend die Anwesenden dafür aus, mit der gemeinsamen Bestellung von ‚Grünen Strom‘ zu beginnen. Hintergrund ist es, durch eine Zusammenfassung der Strombedarfe der Unternehmen des Gewerbegebietes bei den Versorgern bessere Konditionen im Strompreis zu erhalten, sodass evtl. sogar „Grüner Strom“ billiger als der jeweils bisherige Strom wird. Das tut dem Geldbeutel, der Umwelt und der betrieblichen CO2-Bilanz gut!
Wir starten deshalb in den nächsten Tagen eine Abfrage, um einen Überblick über den Strombedarf der im Gewerbegebiet ansässigen Unternehmen zu erhalten. Dazu wird in den nächsten Tagen eine Mail mit einem Formular zum Ausfüllen versendet und auch zum Download online gestellt.
(Wenn Sie an den Workshops nicht teilnehmen konnten haben Sie hier noch die Gelegenheit, sich auch für Ihren weiteren persönlichen Projekt-Favoriten einzutragen!)

Entwicklungspotenziale | Bei den Diskussionen wurde schnell deutlich: Die Unternehmen empfinden die Infrastruktur im Gewerbegebiet an vielen Stellen nicht mehr als zeitgemäß. Erscheinungsbild, Straßenzustand, Internetgeschwindigkeit, Angebot des öffentlichen Nahverkehrs, Überschwemmungen bei Starkregenereignissen - in diesen Bereichen sehen die Unternehmen deutlichen Handlungsbedarf. Wir haben die Diskussionspunkte zusammengefasst und auf der anliegenden Karte visualisiert. Anmerkungen oder Ergänzung gerne an uns! Die Vorschläge werden nun mit den Fachbereichen der Stadt Dortmund diskutiert und Realisierungschancen geprüft. Damit Sie immer auf dem Laufenden bleiben, tragen Sie sich auf der Startseite für den E-Mail Newsletter des Gewerbegebietes ein.

Vernetzung |Ein weiterer wichtiger Punkt auf beiden Workshops war die Vernetzung der Unternehmen im Gewerbegebiet - für gemeinsame Aktionen und vor allem um voneinander zu lernen. Dazu wird es in Zukunft alle drei Monate ein ‚Unternehmens-Frühstück‘ im Gewerbegebiet geben – jeweils morgens von 7.30 bis 8.30 Uhr. Die ersten Unternehmen haben sich schon bereit erklärt, Räume dazu zur Verfügung zu stellen.

Mehr dazu in Kürze hier!